Menu

10.02.07: NC-Liga – Trainingslager Dorfgastein

10.02.07: NC-Liga - Trainingslager Dorfgastein

Gerd Moser und ich bekamen Anfang 2007 Wind von einer neu geplanten Liga für den österr. Streckenflug-Nachwuchs: Die „NewComer Liga“ oder kurz NC-Liga ist ein Projekt zur Förderung der Teilnahme an Streckenflug-Wettbewerben in Rahmen der österr. Gleitschirm-Liga. Als ich die 17seitige „Selbstanalyse“ von Andi Exner auf der NC-Liga-Site las, war in dem Geschilderten der Wiedererkennungswert meiner selbst beinahe 100%! Da hatte doch jemand tatsächlich mit genau denselben flugtaktischen Problemen wie ich zu kämpfen…
Gerd – seit 2006 wieder voll motivierter XC-ler – und ich meldeten uns noch im Februar bei NC-Headcoach Bruno Lehner an und nahmen am 1. NC-Liga Trainingslager in Dorfgastein teil. Insgesamt trafen sich dort über 20 begeisterte Nachwuchs-Cracks (darunter sogar 3 Damen!), um sich Tipps im Umgang mit GPS, mentalem Training, Flugtaktik und allerlei sonst noch Flugrelevantem zu holen.

Die Mannen rund um Bruno Lehner haben gleich beim 1. Treffen eine optimale Trainingsumgebung geschaffen: Technik-Freak Gerhard Purkrabek für GPS, Mentaltraining durch DP Andreas Tack und Taktiktipps durch niemand geringeren als Heli Eichholzer – und natürlich: Traum-Wetter zum Umsetzen des Gelernten *g*

 

Details

Fulseck

  • Land Region: Dorfgastein, Salzburg
  • Startplatzhöhe: 2033m
  • Höhendifferenz: 120m

Infos unter: paragliding365.com

Bewerbsdetails

Reports:

Die Story:

 

Definitiv zu früh aus den Federn raus! 5:15 Abfahrt von Feldkirch Richtung Dorfgastein. Da braucht´s erst mal was Starkes zum munter werden. Obwohl wir die weiteste Anreise hatten, ging es den anderen Nachwuchs-XClern kaum besser…Nach kurzem Lehrgang über Eingabe von Wettbewerbsstrecken ins GPS und deren Besonderheiten ging´s endlich rauf auf´s Fulseck..
Bruno hatte den nagelneuen Pro-Design Jalpa GTSdabei und ich konnte ihn überreden, mich mit dem Teil unseren ersten Test-Task fliegen zu lassen.Bei herrlichem Panorama lauschten wir den erfahrenen Worten von Stefan Wirgler beim Tasksetting.
Ein kurzer Task mit 2 Wendepunkten und Landeanflug sollte es werden…
Unser Blondie war schon ziemlich gezeichnet vom Anlegen des Equipments und dem „alten Rein-Raus-Spiel“: Rein in den Sektor, raus aus dem Sektor, rein in… *g*
Meinen Beinsack hatte ich nach dem Teneriffa-Flugurlaub nicht mehr montiert und so fehlte es auch an jeglicher professioneller Ablesemöglichkeit meines GPS. Der Akustikalarm leistete hier gute Dienste…Dennoch keimt der starke Wunsch nach einem Wettbewerbstauglichen GPS. Mein 5 Jahre altes Garmin GPSMap 76S ist nicht nur optisch in die Jahre gekommen. Die neue GPS-Generation hat Features, die beinahe schon einen Instrumentenflug, wie in einer 747 ermöglichen…
…da bleib ich doch lieber bei meiner alten SpeedOverGround-Gurke und tu a bisserl Kopfrechnen – sonst wird einem ja eh fad, da oben! *mirselbstwaseinred*Brunos Jalpa GTS war mir während des gesamten Fluges sehr vertraut. Nicht zuletzt deshalb, weil ich ihn in der Göße S am oberen Limit flog, war der Schirm für nen 2er sehr agil, gab gutes Feedback und war sehr effizient beim Gasgeben. Speziell der kurze Beschleuniger Weg – im Vergleich zu meinem Zoom – und das dynamische Handling machten mir am meisten Spaß. Bemerkenswert auch die extrem schmalen Tragegurte, wie man sie bis dato nur bei Hochleistern fand…Es wird sicher ne harte Saison, gegen die Vielzahl an Cracks mit ihren 2-3ern, die durch die Gegend SATteten, dass ein em vor Bewunderung der Mund offen bleibt. Aber mit einem Quäntchen Glück sollte es möglcih sein, sich hie und da unter dem Spitzen-Drittel zu platzieren…
Wieder gelandet brachte uns Andi Tack näher, was Gerd natürlich schon längst wusste: Mentales Training ist der Schlüssel zu sportlichem Erfolg. Besonders bei unserer „Angstsportart Gleitschirmfliegen“ ja fast schon unabdingbar… *g*Nachdem wir unser Mentalogramm erstellt und Heli´s Streckenflugtipps gehört hatten, wussten wir, was wir von nun an in unsere Abendgebete einzuschließen haben:
„Herr, gib, dass mich der Thermik-Instinkt geschärft, der Taktik-Engel wach, die Talquerungs-Fee den Abwind fern und der Schirm meine Knochen allzeit gesund beisammen hält“.
Hiermit schließe mit Heli´s Worten „Immer cool bleiben, es reicht Erster zu sein!“

 

Hast Du bis hier hin durchgehalten? Dann würde sich mein Gästebuch extreeem über eine kleine Wortspende freuen! *ggg*

Creative Commons Lizenzvertrag Alle Bilder und Videos von Alexander Robé stehen unter einer Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported Lizenz. Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie über das Kontaktformular anfragen.
Gefallen Dir meine Beiträge oder Videos? Dann freue ich mich sehr, wenn Du Dich für meine vielen Stunden der Aufbereitung mit einer kleinen Spende bedankst!

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.