prevnext
Menu

Liga-Siegerehrung: Staatsmeister im Gleitschirm-Streckenflug!

Liga-Siegerehrung: Staatsmeister im Gleitschirm-Streckenflug!

Vergangenes Wochenende ging in Mayrhofen/Zillertal die Siegerehrung der österr. Gleitschirm-Liga mit Streckenflug-Staatsmeisterschaft über die Bühne. Die Gastgeber vom lokalen Verein Golden Eagles hatten zwar kein Wetterglück beim Ausrichten der Österr. Meisterschaft der Vereine, aber die nicht genutzten Flugressourcen wurden bestens in zusätzliche Feierlaune investiert.

Und zu feiern gab’s wahrlich genug: Starke Leistungen bei aufstrebenden Jungtalenten in der Newcomer-Klasse genau so wie internationale Bestleistungen bei den arrivierten Liga-Piloten: So konnte sich heuer Heli Eichholzer nach einem 2. Platz im Vorjahr wieder die Staatsmeisterschaft im Wettbewerbsfliegen sichern, gefolgt von Alex Schalber und Christoph Eder.

Die professionellen Zeremonienmeister Stefan Brandlehner und Armin Eder mussten aber noch viel mehr geschliffenes Glas und Edelmetall heben, konnten dafür aber oftmals dieselben Hände schütteln. Das Beste – jetzt mal wenig uneigennützig – daran war, dass einer der Glücklichen ich sein durfte. Denn es war mir heuer vergönnt, dass ich das Österreichische Triple im Streckenflug-Einzel holte:

  • Staatsmeister
  • Austria-Cup-Sieger
  • steir. Landesmeister

Alle oben genannten Protagonisten flogen die Ozone-Schirme Enzo 2 bzw. Mantra M6.

Garniert wurde das ganze noch durch einen überraschenden 2. Platz in der Mannschaftswertung mit meinem jungen Verein Mojo!
Nebst den gewohnt starken Abtenauer Streckenflug-Freunden stellten die steirischen Piloten heuer sehr deutlich unter Beweis, dass sie aus einem ganz besonderen Holz geschnitzt sind. Allen voran Bernhard Peßl, der heuer souverän nicht nur die Junioren-Wertung und Fun&Safety-Klasse gewann, sondern mit seinen Leistungen auch die nächsthöhere Schirmkategorie „Sportklasse“ dominierte. Gleichwohl mein verdienter Mojo-Vereinskollege Werner Luidolt (Aigen/E.) der mit demselben Gerät (Nova Mentor 4) sich gleich 3 Mal den 2. Platz sichern konnte: Fun&Safety, Sportklasse und Vereinswertung.

Die Strategie, heuer so oft wie möglich auf den Stoderzinken zu setzen zahlte sich nicht nur bei den österreichischen Wertungsklassen aus – es könnte diese Woche sogar noch mit dem Weltmeister-Titel für mich klappen…

…aber das – um mit den Worten des Selfman zu schließen – ist eine andere Geschichte 😉

Hier noch Impressionen der strahlenden Siegergesichter von dieser grandiosen Feier im schönen Zillertal:

 

Weitere Infos, Ranglisten und Fotos auf unserer Liga-Homepage paragleiter.org…

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.