prevnext
Menu

Saisonrückblick 2015 – alle XC-Teile online!

Streckenfliegen - effizient & sicherBeim gestrigen Season-Opener auf der Hohen Wand (FB) war ich eingeladen, vor ca. 70 Interessierten etwas über effizientes und sicheres Streckenfliegen weiterzugeben. In meinem insgesamt dann doch 4stündigen Vortrag (einige redeten gar von einem Kompaktseminar 😉 ) ging ich speziell auf die Methoden und Doings ein, die bei mir das Gleitschirm-Fliegen – trotz der Leistungsorientierung – noch im akzeptablen Risiko-Bereich halten: Die „Systematische Minimierung der Risikofaktoren“ klingt zwar trocken und ist sogar manchmal etwas unangenehm, führt aber beim tatsächlichen Fliegen zu deutlich mehr Spaß in der Luft – gerade in den unterschiedlichsten Situationen, in denen man sich auf einem Langstreckenflug unter Stoff und Zwirn so wiederfindet…

Im Anschluss daran erzählte Gerald Gold noch über die Bordairline-Serie im allgemeinen und den anstehenden Bewerbsauftakt an der Hohen Wand im Speziellen.

Danach war die Crowd optimal eingestimmt, um die Weltpremiere der nächsten beiden Teile meines Saisonrückblicks zu genießen. Kam gut an, sodass ich mich nun traue, sie auch online an alle zu verteilen, die schöne Panoramen aus luftigen Höhen lieben. 🙂

 

Kurzbeschreibungen:

Sie XC-Saison 2015 startete für mich ja ganz fulminant mit 2 großen FAI-Dreiecken von der Grente/Antholz/ITA:  259km bedeuteten gleich zu Saisonbeginn eine neue persönliche Bestleistung!
Und das bereits Mitte April, wo die Tage bekanntlich noch nicht wirklich die längsten sind. Fliegen bis zum Sonnenuntergang – und eine halbe Stunde danach!-> ECET war das neue Zauberwort, das heuer zum Maßstab werden sollte:


Lex_PG-Saison_2015_Teil2

Hier geht’s zur Videoseite von Teil 2: Frühjahrs-Auftakt von der Grente

Teil 3 liefert den Videobeweis, dass ich 2015 noch mehr das Streckenfliegen von meinem XC-Homestone Stoderzinken in den Fokus nahm. Klares Ziel: Die Bestmarke von dort aus weiter pushen. Selbst wenn es manchmal nach besseren Lagen auf der Alpensüdseite aussah, gab ich trotzdem konsequent meinem Stoder den Vorzug. Mit folgendem Resultat aus 7 Versuchen:

  • 1 x abgebrochen wg. zu viel Wind
  • 3 x abgesessen: 1 x (Zu-)Frühstart, 2 x am liieeeben Rossbrand *ompf*
  • aber dennoch: 3 Stück 250km-FAI-Dreiecke!

Ein COMING-HOME nach einer großen Runde zurück zum XC-Hausberg hat dabei einen noch größeren emotionalen Stellenwert als die ohnehin schon gewaltige Euphorie beim „Zumachen“ anderswo.
Deswegen hier eines meiner vielleicht besten Videos – als Ode an meinen Stoder.


Lex_PG-Saison_2015_Teil3

Hier geht’s zur Videoseite von Teil 3: Die großen drei vom Stoder

Teil 4 hab ich ja bereits vor 1 Monat auf Vimeo veröffentlicht, soll aber hier der Vollständigkeit halber ebenfalls erwähnt sein:  Anfang August war mir noch ein wunderschöner XC-Saisonausklang mit meinen Mojos vergönnt: Die Mittsommersonne gab nochmals zwei Spitzentage mit jeweils 268 FAI-km her. Die dabei vorherrschenden Ostlagen haben noch viel mehr Potenzial…*g*

Lex_PG-Saison_2015_Teil4a
Hier geht’s zur Videoseite von Teil 4: Die 268km-Zwillinge

Bereits jetzt über 1 Stunde XC-Flüge umrahmt von schönen Tönen und High Spirits…
…und der Freiflug-Teil kommt erst!

VIEL SPAß!
„Ruhig Brauner, bald geht’s wieder los!!“
😉

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.